Herzlich Willkommen auf der Website von Elisabeth Motschmann MdB

Ihre Abgeordnete für Bremen und Bremerhaven

Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Heute sprach ich mit buten un binnen über die nun langsam endende Legislaturperiode.
Viel ist passiert. Es war nicht immer einfach - nicht erst, aber ganz besonders seit der Corona-Pandemie. Ich bin stolz auf das was wir in den letzten Jahren für die Bürgerinnen und Bürger im ganzen Land und in Bremen erreicht haben.
... Mehr ansehenWeniger ansehen

Heute sprach ich mit buten un binnen über die nun langsam endende Legislaturperiode. 
Viel ist passiert. Es war nicht immer einfach - nicht erst, aber ganz besonders seit der Corona-Pandemie. Ich bin stolz auf das was wir in den letzten Jahren für die Bürgerinnen und Bürger im ganzen Land und in Bremen erreicht haben.

Auf Facebook kommentieren

Alles Gute für sie und ihren Mann eine große FAMILIE WARTET AUF SIE HALTEN SIE IMMER FEST ZUSAMMEN.SEIN SIE BEHÜTET AUF ALL IHREN WEGEN MIT GOTTES Segen

Unterwegs im Paul-Löbe-Haus 🏃🏼‍♀️🏛
Inzwischen gibt es sogar wieder ein paar Präsenzveranstaltungen. Nach so vielen digitalen Zoom-Konferenzen ist das wirklich eine willkommene Abwechslung. Immer mit dabei: meine tolle Praktikantin Emilia aus Bremen 💪🏼🤓
... Mehr ansehenWeniger ansehen

Unterwegs im Paul-Löbe-Haus 🏃🏼‍♀️🏛 
Inzwischen gibt es sogar wieder ein paar Präsenzveranstaltungen. Nach so vielen digitalen Zoom-Konferenzen ist das wirklich eine willkommene Abwechslung. Immer mit dabei: meine tolle Praktikantin Emilia aus Bremen 💪🏼🤓

Kurze Pause in der Sonne ☀️ Da schmeckt der Cappuccino gleich besser ☕️ ... Mehr ansehenWeniger ansehen

Kurze Pause in der Sonne ☀️ Da schmeckt der Cappuccino gleich besser ☕️

Heute gedenken wir dem 80. Jahrestag des Überfalls der Wehrmacht in der Sowjetunion.

Wenn wir Kinder in den Schulen fragen würden, was vor 80 Jahren passiert ist, dann könnten vermutlich die Wenigsten diese Frage beantworten.
Und genau das ist der Grund, weshalb wir immer wieder an diesen schrecklichen Überfall und seine Folgen erinnern müssen!

30 Millionen Menschen starben, darunter viele Zivilisten. Wir sind uns dieser historischen Schuld bewusst. Aus der Geschichte zu lernen, bedeutet auch zu verhindern, dass sich Vergleichbares wiederholt.
Deshalb ist es so wichtig, dass wir uns heute permanent für eine friedliche Nachbarschaft zwischen Russland und Europa einsetzen.

Das sind wir dem russischen Volk und den Nachfahren der Opfer schuldig.
Die Schrecken des Krieges sind in vielen russischen Familien nach wie vor gegenwärtig. Ich denke nicht nur an den Überfall, sondern auch zum Beispiel an die Blockade von St. Petersburg mit 1,1 Millionen zivilen Toten.
Dieses Leiden dürfen wir niemals vergessen.

Wir haben die Pflicht und die Verantwortung, die Konsequenzen aus unserer Geschichte, aus diesem Überfall vor 80 Jahren, zu ziehen und diese an künftige Generationen weiterzutragen.

Nur wenn man aus der Geschichte lernt, kann die Bewältigung der Gegenwart und Zukunft gelingen.
... Mehr ansehenWeniger ansehen

Mehr laden